Dienstag, 28. Juni 2022

Kinderspielplatz Prüfungen

Foto: GHG-Spielplatzwartung Hamburg

Kinderspielplätze sind ein wichtiger Faktor in der kindlichen Entwicklung und Entfaltung. An der frischen Luft können Kinder nicht nur Dampf ablassen und spielerisch kreativ sein, sondern auch soziale Interaktionen üben. Spielende Kinder sind jedoch möglicherweise nicht immer in der Lage, drohende Gefahren zu erkennen oder richtig einzuschätzen und die Folgen ihres Handelns zu verstehen. Der kleine erlebte Schmerz ist Teil eines Lernprozesses, der es Kindern ermöglicht, Selbstverteidigungsverhalten zu entwickeln und zu lernen, Gefahren richtig einzuschätzen.

Problematisch wird es jedoch, sobald dem Kind die Gefahr, etwa die versteckte Gefahr technischer Mängel, nicht mehr bewusst wird. Daher ist es für Spielplätze besonders wichtig, bestimmte Sicherheitsstandards einzuhalten und regelmäßig zu prüfen, ob sie ihre Sicherheit auf dem Spielplatz gewährleisten können.

Spielplatzsicherheitspflichten

Nur außergewöhnlich ausgebildete Fachkräfte, die Erlaubnis haben, Spielgeräte und Spielplätze prüfen, demnach eine Spielgeräteprüfung hinter Deutsches Institut für Normung EN 1176 für Spielplatzgeräte und Spielplatzböden durchführen. Jeder Betreiber ist für den uneingeschränkten und verkehrssicheren Situation seiner Spielgeräte verantwortlich.

Spielplatzbesitzer und -betreiber sind aufgrund der Verkehrssicherungspflicht für die (technische) Sicherheit Ihres Spielplatzes verantwortlich. Auch die Norm DIN EN 1176 legt Mindestanforderungen an die Sicherheit von Spielplätzen fest, um schwere Unfälle zu vermeiden. Beispielsweise sind die Anforderungen an die Freigabe von Geräten und die Freigabe von Stürzen enthalten. Darüber hinaus fordert diese Norm eine regelmäßige Inspektion und Prüfung des Spielplatzes. Neben der Erstinspektion vor Eröffnung des Spielplatzes gibt es regelmäßige Wartungs- und Inspektionsintervalle, die für die Sicherheit des Spielplatzes überprüft werden müssen.

Spielplatzprüfung in Schleswig-Holstein und Hamburg nach DIN SPEC

Was macht einen sicheren Spielplatz aus?

Bei der Planung des Spielplatzes muss die Sicherheit berücksichtigt werden, um die Erstgenehmigung zu bestehen und Kindern eine sichere Spiel- und Vergnügungsumgebung zu bieten. Dies sind die wichtigsten Elemente eines sicheren Spielplatzes:


  • Ausreichende Bodenfreiheit für Schaukeln, Seilbahnen etc.

  • Genügend Freiraum und der Abstand um jeden herum. Zwischen einzelnen Geräten

  • Gesicherte Geräte

  • Hochwertige Verarbeitung des Gerätes

  • Geeigneter Fallschutz in Bezug auf Fallhöhe, Aufprallfläche und Material

  • Regelmäßige Sichtkontrolle


Einmal wöchentlich sollte eine Sichtkontrolle der Spielanlage erfolgen. Zudem sollte der Spielplatz auf offensichtliche Gefahren durch Vandalismus, Wetter oder häufige Nutzung untersucht und Probleme gegebenenfalls behoben werden.


In diesem Zusammenhang muss Folgendes überprüft werden:

  • Sauberkeit (Müll, Schutt etc.)

  • Schäden durch Vandalismus

  • Ausreichende Bodenfreiheit

  • Bodenbeschaffenheit (loses Material /nach Bedarf auffüllen)

  • Decken Sie das freigelegte Fundament ab

  • Entfernen Sie scharfe Ecken und Kanten

  • Fehlende / hervorstehende Teile

  • Übermäßiger Verschleiß beweglicher Teile

  • Gerätestabilität


Mängel, die bei der visuellen Spielplatzinspektion festgestellt werden, sollten Sie immer fotografieren und schnellstmöglich beheben. Darüber hinaus sind die Prüfergebnisse schriftlich festzuhalten und 5 Jahre aufzubewahren.

Funktionskontrollen sollten nach Bedarf oder alle 1 bis 3 Monate gemäß den Angaben des Geräteherstellers durchgeführt werden. Dieser ist wesentlich intensiver und umfangreicher als der wöchentliche Spielplatztest. Suchen Sie hier nach Teilen, die dauerhaft versiegelt sind.


Sie müssen Folgendes tun:


  • Dafür muss ggf. die Standsicherheit von Stützen, Teilen oder Fundamenten aufgedeckt werden

  • Überprüfen Sie Holzteile auf innere Schäden oder Fäulnis

  • Prüfung auf verschlissene Teile

  • Anschlüsse, Schrauben und Gelenke ggf. prüfen, Gelenk ölen


Präzise Untersuchungen sollten von sachkundigem Personal durchgeführt werden, das eine fachliche Ausbildung durchlaufen hat und durch Spielplatzuntersuchungen und Weiterbildungen in Herstellerinformationen entsprechend informiert ist. Dies kann beispielsweise ein Mitarbeiter einer örtlichen Baustelle oder ein externer Sachverständiger sein. Wie bei regelmäßigen Sichtkontrollen muss die verantwortliche Person die Ergebnisse schriftlich dokumentieren und 5 Jahre aufbewahren. Mängel müssen so schnell wie möglich behoben werden.

Jährliche Hauptuntersuchung

Die Hauptinspektion ist die größte Spielplatzinspektion und sollte einmal im Jahr durchgeführt werden. Überprüfen Sie die allgemeine Betriebssicherheit des Systems, die Grundlagen und die Oberfläche des Spielsets. Daher wird geprüft, ob der Spielplatz den europäischen Anforderungen für Spielplätze entspricht.


Für die jährliche Hauptuntersuchung ist eine spezielle Ausbildung erforderlich. Die inspizierende Person erstellt auch ein dokumentiertes Dokument über Spielplatzbedingungen und Mängel. Die jährlichen Hauptuntersuchungen können zum Beispiel vom TÜV oder einem ausgebildeten Spielplatzprüfer durchgeführt werden.